Der Kulturverein - Musik tut Gut(es)!

Brief an die Mitglieder & Termin zur
außerordentlichen MV am 6. Sept. 2018


6. August 2018   

  

Liebe Mitglieder,

am 19.04.2018 wurde auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung (AMV) ein neuer Vorstand gewählt.
Seitdem sind ca. 100 Tage im Amt vergangen, was ich zum Anlass nehme, um über den Verein zu berichten (wirtschaftlich, künstlerisch, organisatorisch).

In der AMV vom 19.04. konnte leider die Position des Kassenwartes nicht neu besetzt werden. Nach kurzer Zeit hatten wir eine Nachfolgerin gefunden, die auf einer weiteren AMV am 31.05. gewählt wurde. Wir waren froh, dass die Position des Kassenwartes wieder neu besetzt war. Leider währte unsere Freude nicht lange Zeit, da die neu gewählte Kassenwartin nach 2 Wochen am 14.06. aus gesundheitlichen Gründen von ihrem Amt zurückgetreten ist. Wir wünschen ihr auf diesem Wege alles Gute und baldige Genesung.

Dieser Rücktritt kam sehr überraschend für uns, und wir waren damit erneut in der Notwendigkeit möglichst schnell jemanden für das Amt des Kassenwartes begeistern zu können. Leider ist es uns (bis heute) nicht gelungen, einen geeigneten Nachfolger zu finden.

Da die bisherige Kassenwartin und der bisherige erste Vorsitzende am 19.04. aus dem Vorstand ausgeschieden sind, stand deren detailliertes Wissen über die finanziellen Abläufe und der gesamten wirtschaftlichen Situation nur begrenzt zur Verfügung. Somit waren wir im restlichen Vorstand nun gezwungen uns selbst unmittelbar in die Details einzuarbeiten und einen Überblick zu verschaffen.

Das habe ich getan und gute 4 Wochen später an der Vorstandssitzung am 18.07. folgende Erkenntnisse dem Vorstand mitgeteilt:

  1. In den ersten 6 Monaten dieses Jahres wurde durch die Konzerte ein Verlust von ca. 5500 Euro eingefahren.

  2. Bei den für das 2. Halbjahr anstehenden Konzerten ist auf Basis der geschlossenen Vereinbarungen mit erheblichen weiteren Verlusten zu rechnen.

  3. Zum Teil sind zweckgebundene Mittel zum Kompensieren der angefallenen Verluste eingesetzt worden.

  4. Einseitig vorhandenes wirtschaftliches Risiko bei den abgeschlossenen Konzertvereinbarungen zu Lasten von Ascheberg Rockt.

  

Wie ihr Euch vorstellen könnt, sind solche Erkenntnisse nicht schön.

In der Folge kam es zu einer intensiven und zum Teil sogar hitzigen Diskussion innerhalb des Vorstandes, hinsichtlich des zwingend notwendigen und zeitnahen Engagements im Vorstand.

Zwei Tage später am 20.07. erklärten sowohl die Schriftwartin als auch die Beisitzerin ihren sofortigen Rücktritt aus dem Vorstand.

Wie geht es nun weiter?
Wir haben Kontakt zu den Künstlern der noch folgenden Konzerte aufgenommen und sind mit allen im Gespräch hinsichtlich einer Reduzierung des finanziellen Risikos für Ascheberg Rockt.
Weiterhin versuchen wir zusätzliche Einnahmen zu generieren über gesonderte Zuwendungen von einigen Sponsoren.
Um mit den anfallenden Aufgaben im stark reduzierten Vorstand nicht überrollt zu werden, arbeiten auf Weisung von Olli und mir sowohl Wiebke Elsner als auch Lutz Lübeck uns in einzelnen Bereichen zu.
Das ist jedoch nur eine Interimslösung: Wir benötigen dringend die Mitarbeit und Bereitschaft im Ascheberg Rockt Vorstand tätig zu sein.
Das ist unter anderem auch deswegen erforderlich, da wir zurzeit nur zwei Mitglieder im Vorstand sind, und damit entsprechend der Satzung (nach juristischer Überprüfung durch einen Rechtsanwalt) nicht mehr beschlussfähig sind.

Aus diesem Grunde ist es leider notwendig eine weitere außerordentliche Mitgliederversammlung abzuhalten. Termin: 06.09.2018
Eine gesonderte Einladung mit Tagesordnung erfolgt demnächst.

Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Rockige Grüße


Joachim Terhar     Oliver Schur

1. Vorsitzender     2. Vorsitzender